Bericht vom Landseerbiegen der Lg.Niedersachsen

 

Am 02.09.2018 traf sich unserer Landesgruppe bei Renate und Günter in Stadland.

Nachdem unser Spargelessen im Mai leider ausfallen musste, war es das erste Treffen

nach Jhv. In diesem Jahr.

                                                                                   

So machten wir uns guter Dinge auf in den hohen Norden, wo wir auf´s herzlichste empfangen wurden. Nach der Begrüßung besprachen wir erst einmal einige Details zu

unserer Ausstellung in Stuhr, die ja in diesem Jahr bekanntlich an einem neuen Ort statt findet. Anschließend kam, was kommen musste, nämlich das große Fressen. Renate und Günter haben mal wieder dermaßen aufgefahren, das wir in Erwartung einer größeren Touristengruppe immer wieder Richtung Eingang schielten. Da diese aber nicht eintraf, ist zu  befürchten, das die beiden in den Wochen danach damit beschäftigt waren, die Reste zu vertilgen.

                                                                                        

Als dann das Essen ein wenig gesackt war, machten wir uns an die Arbeit zum fröhlichen Landseerbiegen. Aufgrund Günter´s hervorragender Vorarbeit ging das recht flott von der

Hand, ja fast schon im Akkord. Bei Blohm & Voss hätte man uns sicher eine Freischicht gewährt.

Zwischenzeitig haben die Hunde den Gartenteich erobert. Weil Landseer sehr intelligente Hunde sind und die Menschen sehr gern an ihrem Spaß teilhaben lassen wollen, schütteln sie sich natürlich erst dann trocken, wenn sie direkt neben einem stehen. So kam es, das der eine oder andere auch eine kleine Abkühlung genießen konnte.

                                                                                                

 

Dann ging es wieder zur Tafel, wo Renate leckeren, selbst gebackenen Kuchen kredenzte.

Das Mittagessen war ja schon ein klein wenig gerutscht, so das eventuell entstandene Lücken unbedingt gestopft werden mussten. Wenn bei unserer Ausstellung wegen Überfütterung keiner mehr in der Lage ist, eine Runde zu laufen, wissen wir weshalb.

Das Wetter spielte auch mit, so das es ein gelungenes, fröhliches Treffen wurde.

Am späten Nachmittag machten sich dann alle gut gelaunt auf den Heimweg, wo noch einige

einen schönen Aufenthalt im Stau hatten. So hatte man die Gelegenheit, diesen schönen Tag Revue passieren zu lassen. Vielen lieben Dank an Renate und Günter .

weitere Bilder hier klicken